Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Informations-Forum für den -Kettenöler
Ab sofort bitte alle neuen Beiträge und Antworten in das neue Forum!!!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 776 mal aufgerufen
 Bauteile elektronisch
Jensner Offline

Brutzel-Knappe

Beiträge: 28

15.05.2003 21:52
Er mag nicht mehr ..... antworten

HILFEEEEE !!!!! ,

Irgendwie mag mein Steuergerät,nachdem ich es heute einbauen wollte, nicht mehr richtig funktionieren.
In der Teststellung hatte noch alles einwandfreie Funktioniert.
Nach dem Einbau habe ich nun ein Problem mit der Pumpe.
Aus irgendeinem Grund ist auf dem Ausgang für die Pumpe nun dauerstrom drauf.
Wenn ich im Testmodus die Füll-Funktion betätige, dann macht die Pumpe einen Hub und das wars.
Die Pumpe scheint irgendwie auch etwas zu pfeifen. (Hab sie natürlich sofort wieder abgesteckt)
Ich hab auch mal gemerkt, dass der Transistor ziemlich heiß geworden ist.
Und nein, ich habe Plus und Minus nicht vertauscht, da ich meine Kabel fertig vorkonfektioniert hatte mit Stecker und Kabelschuhen in den richtigen Farben.(Verpolung ausgeschlossen)
Was kann da die Ursache sein?
Ich habe leider keine Ahnung von Elektronik, jedoch bin ich schon in der Lage einige Sachen durchzumessen.
Vieleicht hat einer von Euch Spezialisten schon einen Verdacht und kann mir mal´n Paar Anweisungen zum Nachmessen geben.

Bitttttteeeee heeeeeeelllllfffttt miiiiirrrrrr !!!!!!
Gruß Jensner

PS: Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung!

Langsam wird mir die Sache unheimlich.
Der Feuchtigkeitssensor scheint nun auch irgendwie einige sekunden verzögert umzuschalten.
Ich hab zwar in der Beschreibung gelesen dass dies bis zu einer Minute dauern kann, aber bei mir hat das vorher immer sofort funktioniert.

Kann es sein, dass der überhitzte Transistor (wird nun nicht mehr heiß)oder der Buz das Problem sein könnte?

Ich glaube mal, dass es da nicht viele Möglichkeiten gibt, da ein defekter Widerstand oder eine defekte Diode glaube ich offensichtlich dahinscheiden.(kann mich natülich auch irren, bin ja kein Elektroniker)
Die Platine weist keinerlei Spuren von Hitze oder Sonstigen offensichtlichen Fehlern auf.

Bitte helft mir, ich muß dieses Wochenende ca 650 km runterreißen (wegen 1000 Kundendienst) und mag nicht noch länger ohne Kettenschmierung rumgurken .....

webmaster Offline

Elektronik-Guru


Beiträge: 218

16.05.2003 11:07
#2 RE:Er mag nicht mehr ..... antworten

Hallo Jensner!

Ein Pol (der sog. "+"-Pol) für die Pumpe hat immer Dauerstrom! Der andere sog. "-"-Pol wird über den BUZ gesteuert!

Also, versuche mal folgendes:

1.) McCoi einschalten und HEX auf "0" stellen,
1x kurz den Taster betätigen
1.1.) Nun den Reed abklemmen (McCoi bleibt unter Strom!
- Ich hoffe, Du hast 'ne Sicherung drin?)
1.2.) Taster erneut betätigen
Was passiert?
1.3.) Reed wieder anschliessen
1.4.) Taster erneut betätigen
Was passiert?

2.) Ersetze die Pumpe (wenn Du hast) mal durch eine LED
(mit Vorwiderstand!)
Wie verhält sie sich? Sie sollte im Testmodus stroboskop-artig
Blinken, wenn Du den Taster drückst! Sie leuchtet dauerhaft,
wenn der IC falsch sitzt und nicht richtig Kontakt hat. Das
kommt immer wieder vor, obwohl(!) scheinbar alles fest sitzt.
Dann den IC mal neu und tief einsetzen...

3.) Finger weg vom Transitor! Das Metall-Fähnchen verträgt
keinen Masse-Kontakt! (Finger-MoppedRahmen-Masse)

Hoffe, dass da was dabei ist, was weiter hilft!?

Beste Grüsse!
Steffen



Gut geschmiert ist halb gewonnen

Jensner Offline

Brutzel-Knappe

Beiträge: 28

16.05.2003 12:33
#3 RE:Er mag nicht mehr ..... antworten

Danke Steffen,

Aber wenn Du sagst, dass der "-"-Pol über den Butzgesteuert wird,
dann dürften doch nur zwischen den Pumpen-Kontakten keine 12V Dauerspannung anliegen,
oder sehe ich das falsch?
Aber ich muß Dir recht geben, denn ich hab gerade gesehen, dass der IC tatsächlich nicht 100%´ig saß.
Evtl. wars ja das .....

Wäre mir natürlich am liebsten

Vielen Dank nochmal für die schnelle und kompetente Hilfe.
Aber das bin ich ja bei Dir gewohnt ....

Gruß Jensner

PS: Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung!

webmaster Offline

Elektronik-Guru


Beiträge: 218

16.05.2003 13:05
#4 RE:Er mag nicht mehr ..... antworten

Kleiner Tip im Nachtrag:
Dreh' mal die Platine um und sehe Dir die Kontakte für den "+"-Pol an!

Gut geschmiert ist halb gewonnen

Jensner Offline

Brutzel-Knappe

Beiträge: 28

16.05.2003 14:28
#5 RE:Er mag nicht mehr ..... antworten

Nachdem ich nun den IC wieder richtig eingedrückt habe funktioniert alles normal, bis auf die Pumpe.
sobald ich die Pumpe anstecke fängt erstens mein Netzteil an zu brummen, was auf eine Dauerspannung hinweist.
Dies wird übrigens auch durch eine Messung bestätigt.
Nach ner Zeit fängt der Butz bzw. die Lötstellen sogar an zu rauchen.
Vermutungen:
1. Wenn der Butz den "-" Pol schaltet, darf doch ohne Betätigung des Schalters keine Spannung zwischen "+" und "-" Pol sein.
2. Alles andere bis auf die Pump-Spannung funzt.

Kann es sein, dass der Butz den Löffel geschmissen hat und deshalb dauernd durchschaltet?
Ich glaub dass ich mir mal nen neuen besorgen sollte.

Hat wer nen andren Tip?

Gruß Jensner
Gruß Jensner

PS: Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung!

Reiner Offline

Anfänger

Beiträge: 9

16.05.2003 15:49
#6 RE:Er mag nicht mehr ..... antworten

Hi,

wir hatten so was vor 2 Wochen an einem unserer McCois (1.0er Version). Da war die Diode zwischen Pumpe und BUZ durch. Hat glatt den BUZ und die Programmierung vom AVR mitgerissen. Vielleicht kein großer Trost für dich, aber wenigstens ein Anhaltspunkt zur Fehlersuche.

CU
Reiner

Jensner Offline

Brutzel-Knappe

Beiträge: 28

16.05.2003 23:13
#7 RE:Er mag nicht mehr ..... antworten

So, ... da ich der Meinung war, dass der BUZ dahin sein könnte, hab ich den mal vorsorglich ausgetauscht.
Zusätzlich hab ich noch eine LED an den Pumpen-Ausgang gehängt, wie von Steffen beschrieben.
Fazit:
Gleiches Problem wie zuvor > Dauerspannung an den Pumpen-Anschlüssen
LED soll eigendlich bei Betätigung des Befüllungsknopfes wie ein Stroposkop blinken.
Leider nix dergleichen.
Zu Anfang dauerleuchten, dann langsames dunkler werden und bei Betätigung des Knopfes wieder heller.
Mittlerweile nurnoch schwaches Glimmen und ganz leichtes Heller werden bei Betätigung.
Ich hab mal nachgemessen.
Jetzt scheint die Spannung zwischen den beiden Pumpen-Kontakten nach Betätigung langsam bis auf ca 12V anzusteigen(ca. 5 Sek.)und nach Auslassen den Knopfes langsam zurückzugehen bis ca. 1,8 V.
Von blingen keine Spur.
Kann mir denn keiner erklären welche Bauteile für den Schaltvorgang und diesen Stroboskop-Effekt zuständig sind.
Wenn schon mal die Widerstände, Schalter und der BUZ ausscheiden muß sich das Problem doch mal langsam eingrenzen lassen.
Ich weiß leider nicht mehr weiter.....
Ich glaub ich werd jetzt mal anfangen die Dioden einseitig auszulöten und durchzumessen.....
> Heute morgen erledigt Ergebnis:
Alle Dioden OK

Hat noch wer nen Rat für mich?

Gruß Jensner

PS: Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung!

@Reiner
Danke für den Tipp, aber diese Diode ist bei mir allem Anschein nach OK.

Reiner Offline

Anfänger

Beiträge: 9

18.05.2003 19:04
#8 RE:Er mag nicht mehr ..... antworten

Hi
nächster Versuch:
Prinzipiell scheint die Platine ok. Beim Vorpumpen sollte zwischen Pumpe + und - Spannung anliegen und die 1,8 Volt sind auch noch im grünen Bereich. D. h. ohne Schalterdruck haben beide Kontakte 12 V und damit keine Spannungsdifferenz, beim Drücken sackt die Spannung an - ab und du findest die 12 V. Nur sollte das ganze gepulst passieren mit ca. 50 Hz. Der erste Verdächtige ist da der Quarz. Nach deiner Beschreibung lädt und entlädt sich ein ELKO ohne weitere Steuerung.
Nur: Wie man einen Quarz durchmisst? Keine Ahnung. Vielleicht sonst einer hier im Forum???

CU
Reiner

Jensner Offline

Brutzel-Knappe

Beiträge: 28

18.05.2003 20:20
#9 RE:Er mag nicht mehr ..... antworten

Danke Reiner,

ein guter Ansatz von Dir.
Nur hab ich leider auch keine Ahnung wie man den Quarz durchmisst.
Ich hätte auch schon den IC2 im Verdacht gehabt,
aber den habe ich bei meinem Elektronik-Geschäft um die Ecke leider nicht bekommen.
Ich habe mittlerweile nochmal nen neuen Bauteile-Satz incl. Platine bei Steffen bestellt.
Ich brauche das Teil leider schon am Donnerstag funktionefähig.
Wenn ich jetzt so weiterpople, dann läuft mir leider die Zeit davon.

Trozdem Vielen Dank an alle ....

Gruß Jensner

PS: Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung!

 Sprung  
http://www.mccoi.de
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen