Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Informations-Forum für den -Kettenöler
Ab sofort bitte alle neuen Beiträge und Antworten in das neue Forum!!!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 4.361 mal aufgerufen
 Wünsche zur Elektronik
Seiten 1 | 2 | 3
Dietmar1 Offline

Anfänger

Beiträge: 3

21.03.2003 17:53
Tachogeber als Reed Ersatz antworten

Hi nochmal ,
gibts eigentlich schon ne Lösung um die Impulse von nem el Tacho auszuwerten ?
würde optisch einfach besser ausschauen , zuverläsige Impulse liefern ,und ist einfach anzuzapfen , welche anpassungen wären denn dafür nötig ???

euch allen noch ein schönes Wochenende , und Super Wetter

Viele Grüße

Dietmar

webmaster Offline

Elektronik-Guru


Beiträge: 218

24.03.2003 10:00
#2 RE:Tachogeber als Reed Ersatz antworten

Hallo Dietmar!
Die Lösung ist in Arbeit! Aber das kann noch laaaange dauern. Solange muss halt die Reed-Geschichte herhalten. wobei ich sagen muss, dass der Anbau bei mir recht ordentlich geworden ist.

Der Reed sitzt nebst Kabel (natürlich schwarz) entlang der Tachowelle, also recht unauffällig, wie ich finde. Einzig der Magnet glänzt noch ein wenig. Aber das gibt sich mit der Zeit

Was meinst Du?
Gruss Steffen


Gut geschmiert ist halb gewonnen

bml Offline

Anfänger

Beiträge: 10

31.03.2003 15:00
#3 RE:Tachogeber als Reed Ersatz antworten

Bin ich naiv, wenn ich glaube, dass der Tachogeber doch auch nur Signale liefert, die vom McCoi-Controller ausgewertet werden können? Bei meiner Monster sollten das sechs pro Radumdrehung sein. Die Änderung des Assemblercodes sollte dann doch schnell gehen.

Grüße
Bernd

webmaster Offline

Elektronik-Guru


Beiträge: 218

31.03.2003 15:37
#4 RE:Tachogeber als Reed Ersatz antworten

Hallo bml!

Zur Reed-Geschichte:
Das Thema hatten wir schon unter Bauteile, elektronisch:

... Doch wird dann die Schmierung bei hohen Geschwindigkeiten ausbleiben. Die derzeitige Programmierung ist bis 300km/h ausgelegt. Wenn Du also 100km/h fährst, bekommst Du ja 6x mehr Impule über das Tachosignal als über einen Reed. Das bedeutet, für den Atmel bist Du mit 600km/h unterwegs! Diese Rechnung geht also nur auf, wenn Du maximal 300 : 6 = 50km/h fährst!

Es wird aber eine Lösung dafür geben,... (comming soon...)

Also ganz so einfach ist es dann doch nicht, leider.

Aber ich freue mich über jeden Beitrag, der zeigt, dass jemand mitdenkt und nach Verbesserung sucht!

Gruss Steffen


Gut geschmiert ist halb gewonnen

bml Offline

Anfänger

Beiträge: 10

31.03.2003 16:47
#5 RE:Tachogeber als Reed Ersatz antworten

So, ich habe mir den Thread mal angesehen.
Anscheinend muss es nur elektrisch klappen, dann reichen ein paar Zeilen Programmergänzung (ich weiss natürlich nicht, ob der Atmel überhaupt ein Register 31 hat, und ob er die sechsfache Menge an Impulsen verarbeiten kann, aber trotzdem...):

.equ Tank =200 ; 200 ml Tank voll
.equ ml =16 ; 16 Tropfen pro ml


.equ IpU =6 ; Tacho-Impulse pro Radumdrehung


[...]


.def mlCnt =r29 ; Tankinhaltszähler
.def TankCnt =r30 ; Tropfenzähler
.def TachoI =r31 ; Inpulse des Tachogebers

[...]


Rheed: sbis PIND,Taste ; Taste gedrückt?
reti ; Wenn Ja -> Zurück
in SREGSave,SREG ; Status-Reg sichern
inc TachoI
cpi TachoI,IpU
brne Rh_end
clr TachoI
inc Cnt ; Umdrehungszähler erhöhen
cpi Cnt,Rad ; Radkonstante erreicht?
brne Rh_end
clr Cnt ; Umdrehungszähler löschen

Steinigt mich, wenn ich irre, aber lasst mich nicht dumm sterben.

Gruß
Bernd

muecke Offline

Anfänger

Beiträge: 9

02.04.2003 15:31
#6 RE:Tachogeber als Reed Ersatz antworten

Moin!

Warum einfach, wenn es auch umständlich geht?

Also, Tachosignal anstelle Reed-Kontakt funktioniert wunderbar und Rückwirkungen auf den Tacho selbst sind nicht zu befürchten. Voraussetzung ist natürlich, dass das Tachosignal durch den McCoi nicht belastet wird. Eine FET-Eingangsstufe z.B. ist sehr hochohmig und schützt den Atmel gleichzeitig vor evtl. Überspannungen. --> Tip für Erweiterung McCoi!

6 Impulse pro Radumdrehung sind für den Atmel überhaupt kein Problem. Schafft der locker! Hondas Doppel-X liefert ca. 72 (zweiundsiebzig) Impulse pro Umdrehung. Bei 300km/h macht das ca. 300µs/Puls (wenn ich mich nicht vertan habe). Meine Interrupt-Behandlung braucht grob geschätzt weniger als 20µs. Bleibt genügend Zeit, dass der Controller noch ein Käffchen trinken kann...

tschö, und noch viel Spaß beim basteln!
Mücke


webmaster Offline

Elektronik-Guru


Beiträge: 218

02.04.2003 17:03
#7 RE:Tachogeber als Reed Ersatz antworten

Na dann... Klingt gut! Kann noch jemand den Quellcode dazu verändern? (*.asm-Datei)? Denn sonst müsste ich auch noch ... Danke schon mal im Voraus! Das wäre eine echte Bereicherung für alle

Gruss Steffen
Gut geschmiert ist halb gewonnen

Mäx Offline

Brutzel-Knappe

Beiträge: 32

03.04.2003 14:46
#8 RE:Tachogeber als Reed Ersatz antworten

hallo hallo hier mäx hört sich gut an ! ist damit eventuell bis oktern zu rechnen?und was macht die pumpe? ja ich weiß oktern bin aber sooooooo ungeduldig.

Claus Offline

Anfänger

Beiträge: 3

07.04.2003 13:35
#9 RE:Tachogeber als Reed Ersatz antworten

Hallo zusammen!
Habe mir eine kleine Schaltung gebastelt, bei der durch ein REED-Relais bis zu 4 Komponenten angesteuert werden können (McCoi, Fahrradtacho, etc...). Sollte natürlich auch umgekehrt gehen (Motorradtacho -> McCoi). Bauteilekosten ca. 50 Cent. Bei Bedarf könnte ich einen kleinen Schaltplan zur Verfügung stellen.
Grüße,
Claus.

webmaster Offline

Elektronik-Guru


Beiträge: 218

07.04.2003 13:42
#10 RE:Tachogeber als Reed Ersatz antworten

Hallo Claus!
Das klingt doch gut! Schick' mir mal den Schaltplan, dann kann ich mehr dazu sagen... Liesse sich das ganze auch an 10 Impulse (wie bei Honda, oder so) anpassen? Wenn ja, würde ich das ganze doch glatt mit in's Sortiment nehmen, dann besteht mehr Flexibilität für alle!

Prima! Danke!!!
Gruss Steffen
Gut geschmiert ist halb gewonnen

muecke Offline

Anfänger

Beiträge: 9

09.04.2003 17:52
#11 RE:Tachogeber als Reed Ersatz antworten

Moin Moin!

Hier mal ein Zeitvertreib fürs Osterfest!

Mit der Schaltung sollten eigentlich alle glücklich werden. Funktioniert mit Rheed-Kontakt und allen denkbaren Tacho-Signalen (außer Tachowelle )
Die Erweiterung der McCoi-Platine ist nicht das Problem. Nur müsste halt jeder nochmal zwecks Anpassung an die eigenen Bedürfnisse auf der Platte rumbrutzeln...

@Steffen: die Anpassung an mehrere Impulse über einen externen Zähler ist ähm... unelegant . Wie weiter oben angedeutet, brauchst du nur wenige Zeilen im Quelltext ändern! Reserven hat der Controller genug und das umprogrammieren sollte auch von absoluten Laien machbar sein.

Gruß,
Mücke

Werner Offline

Brutzel-Knappe

Beiträge: 40

10.04.2003 11:09
#12 RE:Tachogeber als Reed Ersatz antworten

Hallo Muecke,

warum die Unterscheidung nach Pos. und Neg. Impulsen?

Hab den Quellcode gerade nicht vorliegen, aber imo löst der Reed einen Interrupt aus und der Interrupt Eingang ist imo auf Flanken gesteuert konfiguriert. Demnach macht es für den Atmel keinen Unterschied.

Ciao,
Werner

muecke Offline

Anfänger

Beiträge: 9

10.04.2003 11:09
#13 RE:Tachogeber als Reed Ersatz antworten

Sch*** FortuneCity, warum rücken die das Bild nicht raus?!

Wer statt einem Schaltplan nur ein Werbelogo oder gähnende Lehre sieht, möge hier klicksen.

webmaster Offline

Elektronik-Guru


Beiträge: 218

10.04.2003 11:29
#14 RE:Tachogeber als Reed Ersatz antworten

Ich seh' das Bildchen!?! Liegt vielleicht am browser!?
Aber es gibt da noch 'ne Möglichkeit:


Gut geschmiert ist halb gewonnen

muecke Offline

Anfänger

Beiträge: 9

10.04.2003 11:50
#15 RE:Tachogeber als Reed Ersatz antworten

Hi Werner,

ist richtig, der Atmel triggert auf 1-0-Flanke. Die Unterscheidung habe ich nur vorgesehen, um den Eingang an alle möglichen Signale vom Tacho-Geber anpassen zu können. (Damals hatte ich noch nicht am Mopped gemessen und die Schaltung sollte halt möglichst universell werden) Sie ist nicht wirklich notwendig, da vom Geber nach einer 1-0-Flanke immer eine 0-1 kommen muss. Ist sozusagen für die Schönheit und zur Vermeidung unnötiger Querströme, wenn der Int.eingang durch das Tachosignal im Stand ständig auf '0' gezogen wird.

ciau,
Mücke

ps. Danke, Steffen!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
http://www.mccoi.de
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen