Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Informations-Forum für den -Kettenöler
Ab sofort bitte alle neuen Beiträge und Antworten in das neue Forum!!!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 586 mal aufgerufen
 McCoi-Erfahrungen (mit alter Pumpe SK16)
Jürgen Offline

Anfänger

Beiträge: 8

15.04.2003 09:39
Ölmenge bei höherer Geschwindigkeit antworten

Hallo,

wie sind Eure Erfahrungen mit der Ölmenge bei höherer Geschwindigkeit?
Nachdem die Pumpe das Öl nun sehr gut bis zum Kettenrad befördert, habe ich den Eindruck, daß der Ölfilm auf der Innenseite der Kette gerade bei höherer Geschwindigkeit recht gering ist. So war die Kette nach 30km mit 150km/h innen fast trocken. Einstellung Mccoi lag bei 7. Muß man bei höherer Geschwindigkeit nicht mehr schmieren, da durch die höhere Zentrifugalkraft mehr Öl abgeschleudert wird?

Gruß Jürgen

Mäx Offline

Brutzel-Knappe

Beiträge: 32

16.04.2003 12:21
#2 RE:Ölmenge bei höherer Geschwindigkeit antworten

Hallo Jürgen
hab zwar selbst noch keine Erfahrung mit dem McCoi(warte noch auf die neue Pumpe)aber soviel ich weiß, muß Kette nicht außen sondern in der Mitte wo die Rollen sind geschmiert werden.was du warscheinlich meinst ist durch eine Fettpackung und den O-Ring sicher geschmiert.Bei den Rollen läuft Metall auf Metall da soll das Öl hin. Übrigens dosiert der McCoi bei höheren Geschwindigkeiten mehr Öl auf die Kette.Die Menge kannst du aber an der Elektronik einstellen.
Gruß Mäx

Jürgen Offline

Anfänger

Beiträge: 8

16.04.2003 16:45
#3 RE:Ölmenge bei höherer Geschwindigkeit antworten

Hallo,

ich meinte schon die Rollen und zwar auf der Innenseite, wo das Öl auch hin soll. Der Mccoi schmiert nicht Geschwindigkeitsabhänging, sondern nur entsprechend der gefahrenen Strecke. Softwaremäßig könnte man dies sicher auch ändern.

Gruß Jürgen

Mäx Offline

Brutzel-Knappe

Beiträge: 32

16.04.2003 22:37
#4 RE:Ölmenge bei höherer Geschwindigkeit antworten

Jetzt ist klar was du meinst.Durch die Kappillarwirkung müste sich das Öl kommplett auf und unter den Rollen verteilen. Welches Öl benutzt du? Erhöh mal die Ölmenge um eine Stufe und teste nochmal.Schon wegstreckenabhängig :Je schneller das Rad dreht umso mehr Impulse pro Sekunde vom Reet zur Elektronik.Abhängig von der Impulszahl in einer bestimmten Zeit wird mehr oder weniger Öl dosiert.Bei Stillstand wird nichts dosiert. Ergo: GeschwindigkeitsabhängigSo hab ich das wenigstens verstanden.

webmaster Offline

Elektronik-Guru


Beiträge: 218

19.04.2003 20:15
#5 RE:Ölmenge bei höherer Geschwindigkeit antworten

So sehe ich das auch! An der Progression wird noch gearbeitet,... Als Öl hat sich wohl das KettensägeHAFT-Öl (nicht das Bio-Öl!) der Firma STIHL durchgesetzt. Ich benutze es selbst und habe mittlerweile herausgefunden, daß es auch 1-Liter-Flaschen (für 6,- Euro) gibt! Jedenfalls sind solche Öle wie Getriebe-Öl oder Motor-Öl ungeeignet, weil sie zu schnell abgeschleudert werden...
Gut geschmiert ist halb gewonnen

bikerpage Offline

Anfänger


Beiträge: 10

28.04.2003 19:58
#6 RE:Ölmenge bei höherer Geschwindigkeit antworten

Hallo McCoi Gemeinde!

Wollte nur mal Hallo sagen hier im Forum.

Habe dem McCoi auf einer Divirsion montiert.

Bin aber erst knapp über 1000 km gefahren ;(

Ich verwende auch Kettenhaftöl (NoName). Kein Bio wegen des verharzen.

Bei mir schleudert es recht viel ab (Stufe 9), die Kette ist aber immer schön schimmrig feucht.

Muss noch probieren die Leitung anders zu verlegen und innen zu schmieren (noch schmiere ich von außen am kleinen Ritzel vorn)

Leider habe ich auch noch probleme mit dem Regensensor, hatte aber nocht keine Gelegenheit die Versorgung der Messbrücke nachzumessen.

Viel Spass noch beim Basteln.

Besucht mich doch mal: http://home.pages.at/bikerpage

LG Uwe

Probleme...? »»
 Sprung  
http://www.mccoi.de
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen