Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Informations-Forum für den -Kettenöler
Ab sofort bitte alle neuen Beiträge und Antworten in das neue Forum!!!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 965 mal aufgerufen
 Bauteile mechanisch
Dark_Hein Offline



Beiträge: 1

18.03.2003 08:40
Warum hinten ? antworten

Hi @ all,
trage mich schon seit langem mit dem Gedanken das Kette schmieren aus der Hand zu geben ;-).

Wobei ich mich bei allen Systemen frage warum wird hinten geschmiert ?
Durch die längung der Kette muß das doch ab und an nachgstellt werden oder ?
Und auch optisch ist ja der "Plastikkram" an der Schwinge keine Augenweide.

Ist es nicht möglich das Antriebsritzel zu schmieren ?

Danke für Info's

Gruß
Dark_Hein

alias Oliver

webmaster Offline

Elektronik-Guru


Beiträge: 218

18.03.2003 09:09
#2 RE:Warum hinten ? antworten

Hallo Oliver!
Klar kann man auch vorne schmieren, das ist optisch die eleganteste Lösung. Alldings ist die Verteilung des Öls über das grössere Ritzel besser. Berichten zu Folge gibt es bisher einen Einbau mit Ölung am vorderen Zahnrad. Das funktioniert wohl auch!
Bedenke aber, dass das Öl auf die Innenseite der Kette soll. Wenn Du vorne ölst, muss das Öl erst einmal die freie Stecke bis zum hinteren Zahnrad zurücklegen. Denn vorne kannst Du nur von oben ölen oder nachdem die Kette das Ritzel verlässt und nach hinten läuft...
Deshalb ölen die meisten hinten .

(kann man den Text verstehen?)

Gruss Steffen


Gut geschmiert ist halb gewonnen

Patric Offline

Brutzel-Knappe

Beiträge: 34

24.03.2003 10:03
#3 RE:Warum hinten ? antworten

Bei meiner 1000 Fazer wird das Ritzel per Messigleitung geschmiert und ist nicht
sichtbar.Die Schmierung ist ok !!!!

Gruss
Patric

webmaster Offline

Elektronik-Guru


Beiträge: 218

24.03.2003 10:05
#4 RE:Warum hinten ? antworten

Hi Patric!
Also vorne?! Hast Du die Möglichkeit irgendwann mal ein Bildchen zu machen? Das interessiert sicherlich viele!

Gruss Steffen

Gut geschmiert ist halb gewonnen

Patric Offline

Brutzel-Knappe

Beiträge: 34

24.03.2003 12:56
#5 RE:Warum hinten ? antworten

Hi Steffen!
Bilder vom Anbau und Einbau an einer Fazer werden kommen!!!

bikerpage Offline

Anfänger


Beiträge: 10

30.04.2003 11:06
#6 RE:Warum hinten ? antworten

Hallo Oliver!

Ich habe mich das auch gefragt.

War mir aber zu blöd, die Leitung nach hinten zu verlegen.
Nun muss ich feststellen, dass es doch gescheiter gewesen wäre.

Denn ich schmiere von oben vorm Ritzel.

Dadurch wird das meiste Öl aber abgeschleudert
Sobald ich Zeit habe, die Leitung nach hinten!
Aßer, wenn mir einer versichern kann, dass es vorne innen (nach dem Ritzel) auch so gut funktioniert.

lg Uwe

webmaster Offline

Elektronik-Guru


Beiträge: 218

30.04.2003 13:44
#7 RE:Warum hinten ? antworten

Hi Uwe!
Vorne funktioniert schon, aber nicht gescheit! Es macht auch rein physikalisch mehr Sinn hinten zu schmieren!!! Stell' Dir mal vor, Du wärst ein Öltropfen,... Dann sollte deutlich werden, dass Du nur hinten gescheit verteilt wirst...

Gruss Steffen
Gut geschmiert ist halb gewonnen

Patric Offline

Brutzel-Knappe

Beiträge: 34

30.04.2003 15:13
#8 RE:Warum hinten ? antworten

Hi Uwe,
tropft es bei dir an der Ritzelabdeckung oder geht alles auf die Felge
Bei mir ist nur ein leichter Film auf der Felge.
Das haben die hinten schmieren auch und Leitungen an der Schwinge sehen auch nicht klasse aus.
SCHWUND IST IMMER

Gruss
Patric

bikerpage Offline

Anfänger


Beiträge: 10

03.05.2003 06:54
#9 RE:Warum hinten ? antworten

Hi Patric!

Schmierst du nach dem Ritzel (innen) oder oben (außen)?

Meine Felge ist nach 200km komplett voll. Auch der Auspuff (links). Das stört mich eigentlich mehr. Die Felge is ma wurscht, aber das Öl soll sich ja nicht in den Auspuff brennen.

Vorne habe ich es mir noch nicht richtig angesehen, gehe aber davon aus, dass alles voll Öl ist.

Aber raustropfen von der Ritzelabdeckung tuts noch nicht.

Hast du mal ein Bild von deinem Anbau?

lg Uwe

Patric Offline

Brutzel-Knappe

Beiträge: 34

03.05.2003 16:25
#10 RE:Warum hinten ? antworten

Hi Uwe,
ich schmiere auch von oben wie du habe aber jetzt den HEX auf C.
Was ist deine Einstellung
Welches ÖL
Wenn es an der Ritzelschmierung liegen würde müsste das Öl schon am Ritzel abgeschleudert werden und die Brühe aus der Abdeckung tropfen. Denn der Tropfen bleibt nicht am Ritzel auf der Kette um hinten am großen Kettenrad mit weniger Beschleunigungskräfte als am Ritzel abzufallen.Du bist bestimmt zu gut zur Kette
(VIEL ÖL).
WIE SIEHT DEINE KETTE AUS ?
Seite mit Bildern ist schon fast fertig.
Gruss
Patric

Werner Offline

Brutzel-Knappe

Beiträge: 40

03.05.2003 18:39
#11 RE:Warum hinten ? antworten

Hallo Patric,

> Denn der Tropfen bleibt nicht am Ritzel auf der Kette um hinten am großen
> Kettenrad mit weniger Beschleunigungskräfte als am Ritzel abzufallen.

hmm, in die Zentrifugalbeschleunigung geht die Drehzahl linear, der Radius aber quadratisch ein. D.h. hinten ist die Beschleunigung größer! (nur so am rande ;-) )

Ciao,
Werner

Patric Offline

Brutzel-Knappe

Beiträge: 34

04.05.2003 13:30
#12 RE:Warum hinten ? antworten

Hallo Werner,
wieder was gelernt.

Gruss
Patric

bikerpage Offline

Anfänger


Beiträge: 10

05.05.2003 21:22
#13 RE:Warum hinten ? antworten

Hallo Patric!

Meine Einstellung ist 9.
Öl ist mit Haftzusatz (nicht biologisches Kettenöl)

Kette ist schön schimmrig feucht (aber nicht Tropfnass).

Werde nach meinem Urlaub (Korsika) mal den Auslass hinten montieren.

Die Staubige Insel ist gutes Testgebiet ;)

lg Uer

Martin Offline

Anfänger

Beiträge: 4

06.05.2003 12:57
#14 RE:Warum hinten ? antworten

Hallo Werner,

hätte ja nicht gedacht, Dich hier zu lesen. Ist lange her, daß wir uns gesehen haben ...

Ich habe auch schon darüber nachgedacht, warum immer alle hinten ölen und nicht vorne. Klar, vorne kommt man meist wesentlich schlechter ran, dafür ist das ganze aber auch unauffälliger. Und ich denke auch besser, vorausgesetzt, man ölt unten, also auf der Innenseite der Kette. Dann hat das Öl erst den geraden Weg der Kette, um sich etwas zu verteilen und wird dann auf dem hinteren Kettenrad von der Fliehkraft nach außen gedrückt. Ich weiß nicht, ob das besser ist als direkt vor dem Kettenrad aufgebracht zu werden, aber ich sehe keinen Grund, warum das schlechter sein soll.

Du irrst übrigens mit der Fliehkraft, bzw. der nach außen gerichteten Beschleunigung auf den beiden Rädern. Diese ist bei dem kleineren Rad (also vorne am Ritzel) größer als hinten.

Die Fliehkraft ist F=m*r*Omega^2 = m*v^2/r
v ist die Tangentialgeschwindigkeit und ist damit als kettengeschwindigkeit überall gleich. Somit ist die Fliehraft größer, je kleiner der Radius. Das entspricht auch meinen Erfahrungen beim Kurvenfahren ... ;-)

Viele Grüße
Martin


Pumpe »»
 Sprung  
http://www.mccoi.de
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen